Bestmögliche Lösungen finden

Text von Gemeinderatskandidatin Sandra Beriger in der Sonderbeilage „Gemeinderatswahlen“ im Züriberg.

Wofür stehe ich ein?
Die Gemeinschaft soll durch Solidarität zwischen den Generationen und Bevölkerungsgruppen gestärkt und durch die Wertschätzung der Familien- und Betreuungsarbeit zusammengehalten werden. Unser exzellentes öffentliches Bildungswesen darf nicht kaputtgespart werden, um Zukunftschancen für alle zu sichern. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf soll durch hochstehende Betreuungsangebote gewährleistet werden und ein sorgsamer Umgang mit der Umwelt soll die Lebensgrundlage für die kommenden Generationen erhalten.
Wer bin ich? Als Entwicklungspsychologin lic. phil. I arbeite ich seit bald acht Jahren als Schulische Heilpädagogin an der Primarschule Ilgen beim Römerhof. Kinder beim Lernen zu unterstützen, zu motivieren und zu begeistern ist meine Kernaufgabe. Ich entwickle Lernspiele und engagiere mich als Referentin in der Lehrer- und Elternweiterbildung und neu auch in der kantonalen und nationalen Bildungskommission der CVP.
Seit 1996 wohne ich mit meiner Familie in Fluntern.
Warum man mich wählen sollte: Weil ich meine Kompetenz im Bildungsbereich und die Sichtweise von Frauen, die Familien-, Betreuungs- und Berufsarbeit leisten, einbringen kann und mich für eine Sachpolitik einsetze, welche anstelle von Schuldzuweisungen mit den bestmöglichen Lösungen unsere Stadt eint.