Gemeinderatskandidierende

Wir stellen unsere Gemeinderats-Kandidierenden vor: Caroline Knöri und Pascal Meier

 

Caroline Knöri

Was mir wichtig ist

Drei Themen sind mir sehr wichtig:

  • Freiräume für Unternehmergeist und Kreativität
  • Chancengleichheit für alle, insbesondere für Frauen und Männer
  • Respekt und Solidarität allen Menschen und unserer Umwelt gegenüber

Wieso CVP

Weil die CVP sowohl die wirtschaftlichen als auch die sozialen Herausforderungen unserer Gesellschaft ernst nimmt und dafür faire, pragmatische und zukunftsorientierte Lösungen präsentiert.

Wer ich bin

Ich bin eine neugierige Person, welche es liebt neue Erfahrungen zu machen und zu reisen. Ich bin im Elsass geboren und in Paris aufgewachsen. Nach Stationen in Mailand, Berlin und London lebe ich nun seit zehn Jahren mit meiner Familie in Zürich am Züriberg. Wir geniessen es sehr, hier zu sein, nicht nur wegen der schönen Umgebung, sondern auch wegen der guten Freundschaften, die wir aufbauen konnten.

Was ich mache

Ich arbeite seit 20 Jahren im Gebiet Human Resources, d. h. im Personalwesen. Ich liebe meinen Job. Es macht Spass, immer wieder von anderen und durch andere Neues zu lernen. Meine Freizeit verbringe ich am liebsten mit meiner Familie und unseren Freunden. Ich besuche gerne gute Ausstellungen, Konzerte oder Theaterstücke und gehe oft rennen.

 

Pascal Meier

Was mir wichtig ist

Drei Themen sind mir sehr wichtig:

  • Familienfreundliche Rahmenbedingungen
  • Offenheit gegenüber anderen Meinungen und Ansichten
  • Schonender Umgang mit Ressourcen für eine möglichst intakte Welt für unsere zu­künftigen Generationen

Wieso CVP

Weil sich die CVP für die Familie einsetzt und für Lösungen steht, die tragfähig sind.

Wer ich bin

Ich bin ein leidenschaftlicher Papi von zwei Jungs, Marathonläufer und Stadtzürcher. Meine Lieblingsstadt habe ich nur für mein Volkswirt­schaftsstudium und einen einjährigen Auslands­aufenthalt in London für länger verlassen.

Was ich mache

Projekte aller Art sind mein Leben. Nach 21 Jahren auf der einen Grossbank habe ich dieses Jahr auf die andere gewechselt.